Mobiliät

Sie möchten mal wieder an die frische Luft, wollen bummeln oder einkaufen, sich gerne zum Kaffee verabreden?
Sie machen es aber nicht, weil Sie keine langen Wege mehr bewältigen können?

Dann kommt  hier die Lösung für Ihr Problem, denn was Ihnen helfen kann, ist ein Scooter.

Mobilität

Lange Wege verlieren damit ihren Schrecken.
Sie sind wieder mobil und können jetzt einfacher am Leben draußen teilhaben. Und das, so oft sie wollen.

Details über die Dauer und Kosten zum Verleih erfahren Sie bei der Brücke Südwestfalen gGmbH.



Ihre Ansprechpartner dort sind:

Christoph Arns         Tel. 02761/82768-131
Constantin Plath      Tel. 02761/82768-113

Probieren Sie es aus und genießen Sie Ihre neue Unabhängigkeit.

Viel Spaß wünsch Ihnen Ihr

Informationen zur Umsetzung des BTHG ab 2020

Informationen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe zur Umsetzung des BTHG ab 2020 

An die Teilnehmer des Qualitätsdialoges „Wohnbezogene Hilfen für Menschen mit Behinderungen“ und des Arbeitskreises „Wohnbezogenen Hilfen“ 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

ich möchte Sie über ein Informationsangebot des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zur Umsetzung des BTHG zum 01.01.2020 informieren. 

Der Landschaftsverbandes hat im Internet die Informationsseite „BTHG2020“ bereitgestellt, die umfassende Informationen zu den anstehenden Änderungen beinhaltet. 

Die Seite finden Sie unter diesem Link: www.bthg2020.lwl.org 

Die Informationen richten sich sowohl an Betroffene, Angehörige und gesetzliche Betreuer/innen als auch an die Leistungserbringer. Auf der Internetseite werden Fragen gesammelt und beantwortet. Sie können hier nachfragen, wenn noch eine Information fehlt. Die Seite wird entsprechend der zusätzlichen Fragen sukzessive weiterentwickelt und mit Antworten und Inhalten gefüllt. 

Ab dem 24. Juni 2019 steht zusätzlich ein telefonisches Informationsangebot zur Verfügung: unter 0251 591 5115 können Sie montags bis donnerstags von 8 bis 20 Uhr anrufen, wenn Sie Fragen haben. 

Uwe Schmidt
Kreis Olpe
Fachdienst Finanzielle soziale Hilfen
Westfälische Str. 75
57462 Olpe
Tel.:  +49 2761 81 551
Fax: +49 2761 94503 551

Termine 2019

Allgemein

  • 13.03.2019 – 18.30 Uhr – Jahreshauptversammlung
  • 15.06.2019 – ab 11.00 Uhr – Sommerfest St. Laurentius Schule Attendorn
  • 20.-22.07.2019 – Waffelbacken Schützenfest Olpe
  • 17.08./18.08. und 20.08.2019 – Waffelbacken Kirmes in Wenden
  • 08.09.2019 – 15.00 Uhr – Gottesdienst Adolph Kolping in Attendorn
  • 01.12.2019 – 14.30 Uhr – Nikolausfeier im Saloon Elspe

Elternstammtische

  • 09.04.2019, 19.00 Uhr – Hotel zur Post, Niederste Str. 7, Attendorn
  • 10.04.2019 – 9.00 Uhr – Cafe im Martinushospital, Hospitalweg 6, Olpe
  • 10.04.2019 – 19.30 Uhr – Bistro Casa Nuova, In den Höfen 1, Lennestadt-Altenhundem
  • 08.10.2019 – 19.00 Uhr – Hotel zur Post, Niederste Str.7, Attendorn
  • 09.10.2019 – 9.00 Uhr – Cafe im Martinushospital, Hospitalweg 6, Olpe
  • 09.10.2019 – 19.30 Uhr – Bistro Casa Nuova, In den Höfen 1, Lennestadt-Altenhundem

Nikolausfeier 2018

Am ersten Adventsonntag feierten wir erneut im Saloon der Elsper Freilichtbühne unsere Nikolausfeier. Veronika Beul begrüßte alle Anwesenden und dann ging es auch schon los. Unser Musiker Karl Theo Klein war auch wieder da und spielte schöne Weihnachtslieder, die von den Besuchern mitgesungen wurden. Die Tische waren wieder richtig schön gedeckt worden, so dass wir bei toller Bewirtung und prima Stimmung den Kaffee und leckerem Kuchen genießen konnten. Vielen Dank dafür an die Mitarbeiter der Elsper Bühne, denn das haben sie gut gemacht.

Traditionell hat Anne Bauernschmitt erneut ein tolles Programm vorbereitet und sorgte so mit dafür, dass es ein herrlicher Nachmittag wurde. Dafür danken wir auch ihr und ihren Helfern sehr.

Die Trommelgruppe „Die Krachschläger“ waren auch wieder eingeladen worden und gaben bei ihren Auftritten mächtig Gas. Man konnte richtig sehen, wie viel Spaß ihnen das Trommeln machte. Dann folgte der Höhepunkt der Feier. Der Nikolaus kam und alle freuten sich auf ihn. Nachdem er eine kurze Rede gehalten hatte, verteilte er die reichlich gefüllten Nikolaustüten unter den Gästen. Da gab es wieder viele strahlende Gesichter. Leider musste sich der Nikolaus kurz darauf schon wieder auf den Weg machen, denn er hatte noch viel zu tun.

Im Anschluss gab es eine Überraschung für die Trommelgruppe. Veronika Beul verkündete, dass die Beiträge für die Mitglieder der „Krachschläger“ auch im nächsten Jahr vom Verein übernommen werden. Darüber freuten sich so sehr, dass es von ihnen einen lauten „Trommelapplaus“ gab. Danach wurden noch gemeinsam so einige Weihnachtslieder gesungen und der schöne Nachmittag ging auch schon langsam zu Ende.
Wir freuen uns aber schon jetzt auf den Advent im nächsten Jahr, wenn wir Euch wieder zur Nikolausfeier einladen werden.

Zur gesamten Bildergalerie

Neuer Musterwiderspruch verfügbar

Grundsicherung: Neuerdings werden Grundsicherungsanträge von Personen abgelehnt, die den Eingangs- und Berufsbildungsbereichs einer WfbM durchlaufen.
Der bvkm stellt für diese Fälle einen neuen Musterwiderspruch zur Verfügung.

Den neuen Musterwiderspruch des Bundesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. finden Sie hier!

Hörgeräte dürfen auch teurer sein

Das Hessische Landessozialgericht (Az:L8 KR 52/11) entschied kürzlich, dass auch ein teureres Hörgerät von den Krankenkassen bezahlt werden muss.
Allerdings muss begründet werden, dass das teurere Hörgerät die Lebensqualität „erheblich“ verbessert.
Bitte im Vorfeld mit der Krankenkasse abklären, ob die Mehrkosten übernommen werden.

Bei Ablehnung Widerspruch einlegen und sich auf das Urteil vom Hessischen Landessozialgericht berufen!

Informationen zur Grundsicherung

Das Bundessozialgericht hat 3 Urteile gesprochen, wonach Leistungen der Regelbedarfsstufe 1 (100%) zustehen, z.Zt. erhalten die Personen Stufe 3 (80%).

Die  Entscheidung des Bundes bzw. die Begründung der Urteile liegt noch nicht vor.

Auf der Internetseite der Werthmann-Werkstätten Attendorn hat der Eltern- und Angehörigen-Beirat die Informationen zusammengestellt (www.werthmann-werkstaetten.de). Man kann bereits jetzt die Überprüfung  der Bewilligungsbescheide beantragen und nach der Entscheidung des Bundes muss dann ggf. eine rückwirkende Zahlung der Leistungen erfolgen.

Die Informationen finden Sie wie folgt: Auf die Seite der Werthmann-Werkstätten, Attendorn gehen, dann auf der Startseite auf -Unterstützer-, dann -Eltern-Angehörige-Betreuer-, dann LVEB Sonderausgabe.