Termine für unsere Elternstammtische

Liebe Eltern und Angehörige,

nach der Coronapause möchten wir unsere Elternstammtische für Eltern und Angehörige von Menschen mit Behinderungen und natürlich auch für Selbstbetroffene wieder stattfinden lassen.

Folgende Termine möchten wir euch mitteilen.

  • Am Donnerstag, 29.09.2022 um 19.00 Uhr im Gasthaus, Niederste Str. 2, 57439 Attendorn
  • Am Mittwoch, 19.10.2022 um 19.30 Uhr im Restaurant Bei Bernardo, Helmut-Kumpf-Str. 12, 57368 Lennestadt-Altenhundem
  • Am Mittwoch, 26.10.2022 um 9.00 Uhr in den Räumen der Brücke Südwestfalen gGmbH, Bruchstr. 5, 57462 Olpe

Wir freuen uns auf euer Kommen und informative Veranstaltungen. 

Bei Rückfragen bitte anrufen: 02721 – 79634

Viele Grüße

Ulla Luke
(Führungsgremium)

Absage der Jubiläumsfeier

Liebe Mitglieder,

auf Grund der wieder ansteigenden Corona-Inzidenzwerte haben wir uns schweren Herzens entschlossen, die für Mai vorgesehene Feier zum 50-jährigen Bestehen unseres Vereins bis auf weiteres zu verschieben. Da wir ein fröhliches, unbeschwertes Fest begehen möchten, haben uns die momentanen kriegerischen Auseinandersetzungen innerhalb Europas zusätzlich in unserem Beschluss bestärkt.

Wir hoffen auf allseitiges Verständnis!

Ihr/Euer Vorstand

Kurz und Knapp

Im II. Quartal 2022 beginnt im Kreis Olpe die neue Bedarfsermittlung für Menschen in besonderen Wohnformen , sprich BEI-NRW.

Ausdrücklich möchten wir darauf hinweisen, falls Sie oder Ihre Angehörigen eine Krankenhausassistenz benötigen, diese schon jetzt mit anzugeben.

Am 1.November 2022 tritt ein neues Gesetz in Kraft bei dem unter bestimmten Voraussetzungen Leistungen der Eingliederungshilfe in Anspruch genommen werden können, falls der Mensch mit Behinderungen lieber von einer professionellen Bezugsperson begleitet werden möchte bzw. die Angehörigen auf Grund von Alter, Krankheit, kleiner Kinder o. ä. dies nicht leisten können.

Berufstätige, gesetzlich krankenversicherte Angehörige und andere vertraute Bezugspersonen als Begleitperson haben ab diesem Zeitpunkt einen Anspruch auf Krankengeld von 70% des regelmäßigen Arbeitseinkommen für den gesamten Zeitraum der Mitaufnahme ins Krankenhaus.

Pflegehilfsmittel zum Verbrauch

Bei Vorliegen eines Pflegegrades haben Sie Anspruch auf 40.-€ monatlich, wenn Sie zu Hause, in einer Wohngemeinschaft oder in einer Einrichtung für Betreutes Wohnen gepflegt werden. Stellen Sie einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse!